kardionin ist ein pflanzliches Arzneimittel, welches einen hochdosierten Trockenextrakt aus Weissdornblättern und Blüten enthält.

kardionin wird angewendet bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens, welche mit leichter Einschränkung der körperlichen Belastbarkeit einhergeht. Es treten keine Beschwerden in Ruhe auf. Bei alltäglicher körperlicher Belastung können Erschöpfung, schnellerer Puls, Luftnot, Herzklopfen oder ein leichtes Druckgefühl in der Herzgegend auftreten (entsprechend Stadium II nach NYHA).

  • Wenn unregelmässiger Puls, starkes Herzklopfen, stechende Schmerzen in der Herzgegend, die in die Arme, den Oberbauch oder in die Halsgegend ausstrahlen können und Atemnot häufig auftreten oder länger andauern, ist die Konsultation eines Arztes oder einer Ärztin zwingend angezeigt.
  • Bei unverändertem Fortbestehen der Krankheitssymptome über 6 Wochen oder bei Ansammlung von Wasser in den Beinen ist eine Rücksprache mit dem Arzt zu empfehlen.

Dieses Arzneimittel enthält ca. 125 mg verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis.

Bei bestimmungsgemässem Gebrauch sind keine besonderen Vorsichtsmassnahmen notwendig.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen!

Es liegen keine ausreichenden wissenschaftlichen Untersuchungen vor. Daher sollte sicherheitshalber von der Anwendung von kardionin während einer Schwangerschaft oder der Stillzeit abgesehen werden.

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Soweit nicht anders verordnet nehmen Erwachsene ab 18 Jahren 2 mal täglich 1 kardionin Filmtablette unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein.

Die Anwendung und Sicherheit von kardionin bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Selten können Magen-Darm-Beschwerden, Schwächegefühl oder Hautausschlag auftreten. Diese Beschwerden klingen in der Regel nach Absetzen des Arzneimittels innerhalb weniger Tage ab.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behältnis mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) in der Originalverpackung aufbewahren.

Das Arzneimittel ist ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

1 Filmtablette enthält 450 mg Trockenextrakt aus Weissdornblättern mit Blüten, entspr. mindestens 6% Flavonoide berechnet als Hyperosid (DEV 4-7:1, Auszugsmittel 45% (V/V) Ethanol).

Dieses Präparat enthält zusätzlich Hilfsstoffe.

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Blisterpackungen zu 60 Filmtabletten.

Zulassungsnummer:

62992 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin:

Zeller Medical AG, CH-8590 Romanshorn.

Strichcode-Nummer:

7680629920014

ATC-Code:

C01EB04